Christel Jeschke

Geboren in Memel /Ostpreußen und  durch Flucht über die Ostsee nach Westdeutschland gekommen, bin ich heute in Götzenhain zuhause. Bereits im Kindesalter zeigte sich mein auffallendes Maltalent. Gleichzeitig zu Handelsschule und der kaufmännischen Ausbildung besuchte ich die Werkkunstschule in Wuppertal bei Prof. W. Wohlfeld. Dort wurde ich unterrichtet in Landschafts- und Figurenmalerei sowie dem Kopieren alter Meister. Im Rahmen meiner ca. 20-jährigen unternehmerischen Selbständigkeit in Wiesbaden, kamen auch immer wieder Aufträge für die bildnerische Gestaltung von Räumlichkeiten und Schaufenstern.  Danach folgte eine Unterrichtsphase in Renaissancemalerei bei Manfred Aichholzer (Schüler von Hutter, Wien) in Pörtschach. Heute arbeite und lebe ich in Dreieich.

Mein Interesse gilt vornehmlich der Linie in der Zeichnung und der „alla prima“ Maltechnik. Linien sind überall und setzen so auch keine Grenzen für die Erstellung eines Bildes, Ich möchte in meinen Bildern Geschichten erzählen, die auch dem Betrachter Raum für eigene Interpretationen lassen. Für jedes  Bild habe ich ein tief empfundenes Gefühl, auch ein leises Bedauern, wenn es fertig ist und trenne mich nur ungern von meinem Werk.

Christel Jeschke
Am  Alten Berg 50
63303 Dreieich
Tel. 06103 / 84674

Meine Werke

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen