Anke Portrait

 

 

 

 

Anke Lühmann

 

Geboren 1964 in Ottendorf.

Mein erstes Kunstwerk, das Aufmerksamkeit erregte, malte ich mit 12 Jahren. Danach war es fast klar, wohin mein Weg ging. Zusätzlich hat mich mein Kunstlehrer in der Schule motiviert und mein Talent entdeckt und gefördert. Ein Studium als Schmuckdesignerin mit einem Begleitstudium der Malerei folgte.

Künstler zu sein ist so wunderbar, aber auch eine Quälerei. Jedes Mal ist die weiße Leinwand eine Herausforderung. Die Auseinandersetzung mit Formen und Farben fordert die volle Konzentration und ist wirklich Arbeit.

Ich denke, ich bin mit meiner Ausdrucksweise bei den Expressionisten stehen geblieben. Die politischen Aussagen eines Kunstwerkes interessieren mich nur begrenzt.

Ein Kunstwerk sollte immer eine Ästhetik beinhalten und anregend wirken, in seinem Betrachter eine Faszination und Anerkennung auslösen. Dann, denke ich, hat der Künstler einiges richtig gemacht.

Seit 2015 bin ich Mitglied im Kunstverein und nehme mit Freude an unseren Ausstellungen teil

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen